Gremium

Jährlich wird kurz nach Schuljahresbeginn das neue Schulgremium gewählt. Sowohl der Schulpflegschaftsvorsitz und dessen Vertretung, als auch die Elternvertreter für die Schulkonferenzen des jeweilig neuen Schuljahres werden durch die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und deren Vertreter gewählt. Ergänzt werden die Wahlen dieser Vertreter durch die Fachvertreter aus der Elternschaft, die zu einzelnen Fächern bei sich innerhalb des Schuljahres ergebenden Fragen oder Neuregelungen hinzugezogen werden. Diese werden ebenfalls in der Schulpfelgschaftssitzung nach Schuljahresbeginn neu gewählt. Im laufenden Schuljahr gibt es regulär zwei Schulpflegschaftssitzungen - immer zu beginn eines neuen Schuljahres und Schulhalbjahres.

Zusätzlich zum Schulpflegschaftsvorsitzenden werden immer noch zwei Elternvertreter per Wahl bestimmt. Somit sind drei Elternvertreter zu jeder Schulkonferenz eingeladen, um dort aktiv mitzuwirken und die Interessen der Kinder und Eltern gleichermaßen zu vertreten. Jeder Elternvertreter ist stimmberechtigtes Mitglied der Schulkonferenz und kann die Beschlüsse somit beinflussen.

Sowohl die Klassenpflegschaften, Elternvertreter als auch die Schulpflegschaft können durch die Eltern jederzeit angesprochen werden, um offene Punkte zu klären, Probleme zu bündeln und Lösungen mit den Lehreren und der Schulleitung herbeizuführen.