Experimentieren am Gymnasium Adolfinum

Am 27.01.2020 war die Klasse 3a in einer anderen Schule unterwegs. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Adolfinum erforschten die Kinder in Experimenten naturwissenschaftliche Phänomene. Unter dem Motten "Die Großen mit den Kleinen" begaben sich alle gemeinsam auf Entdeckungsreise in Chemie und Physik.
In der ersten Einheit experimentieren die Kinder mit Lebensmitteln und lernten, dass chemisch das Gegenteil von sauer alkalisch ist. Sie ermittelten den ph-Wert von Flüssigkeiten,
Die zweite Einheit der KInder war Physik: Mit Hilfe einer Lichtquelle erkannten die KInder, dass sich der Schatten eines Objekts vergrößert oder verkleinern, je nachdem wie weit es von der Lichtquelle entfernt steht. Anschließend wurde die Glühbirne genauer betrachtet und herausgefunden, was gemacht werden muss, damit sie leuchtet. Mit Hilfe eines Stromkreises konnte nun die Leitfähigkeit von Materialien erforscht werden.
Es war ein sehr lehrreicher und spannender Tag für alle.

 
 

Weihnachtliche Vorbereitung

Auf dem Weg zum Weihnachtsfest wird viel gebastelt. Auch bei den Erdmännchen der Klasse 3a wurde sich fleißig auf Weihnachten vorbereitet und so durften die Kinder in diesem Jahr den Baumschmuck für den Weihnachtsbaum im Foyer herstellen. Aus Kerzenreste entstanden tolle Baumanhänger.


wir schätzen und zählen Büroklammern

Für die Erdmännchenklasse geht es im Mathematikunterricht nun in den Zahlenraum bis 1000. Dazu hat Frau Effenberger ein Glas mit vielen, bunten Büroklammern mitgebracht. Zuerst haben alle Kinder vermutet, wie viele Büroklammern in dem Glas waren. Einige Kinder meinten, es seien 200, andere, dass es 1200 sein und wieder andere waren überzeugt, 5000 Klammern zu sehen.
Das zählen war recht mühsam und so haben die Kinder überlegt, erst einmal immer 10 Büroklammern zusammenzuketten. Nun war es mit dem Zählen schon etwas leichter. Als dann noch immer 10 Zehnerketten auf eine Matte gelegt wurden, war schnell klar, wie viele Büroklammern einmal in Glas waren: 982.

Von der Raupe zum Schmetterling

Raupen am Donnerstag (24.05.2019)

Raupen am Montag (27.05.2019)
Nun sind sie im Kokon (01.06.2019)

Lebt wohl, kleine Schmetterlinge (geschlüpft am 07.06.2019)
 
Die Kinder der Klasse 2a kommen momentan ziemlich aufgeregt morgens zu Schule. Denn dort warten auf sie sechs kleine Raupen, die sich jeden Tag weiter verändern. Als sie vor einer Woche kamen, waren sie gerade einmal 0,5cm groß. Heute sind die Raupen bereits 4 cm lang.
Jeden Tag konnen unsere kleinen Forscher in der Klasse Neues über die Raupen und über Schmetterlinge erfahren. Als Forscher stellen sich die Kinder viele Fragen und versuchen diese durch Beobachtungen und Recherchen herauszufinden. Wir sind schon ganz gespannt darauf, wie sich die Tiere weiterentwickeln.

Unsere Erdmännchen

In der Klasse 2a lernen in diesem Schuljahr 22 Kinder miteinander. Ihr Klassentier ist das Erdmännchen Eddi, das sich im letzten Schuljahr auch eine Buchstabenkrone verdient hat, da er nun alle Buchstaben kennt und schon Wörter und Sätze lesen kann.
Die Klassenlehrerin der Erdmännchen ist Frau Effenberger.