Sponsorenlauf 2019

Am vergangenen Freitag (03.05.3019) fand unser diesjähriger Sponsorenlauf im Stadtpark statt. Wie jedes Jahr liefen unsere Schülerinnen und Schüler ihre Runden um den Streichelzoo. Das vierte Schuljahr eröffnete den Lauf. Sehr engagiert gab jedes Kind sein Bestes, während unsere fleißigen Eltern die Strecke und besonders die Läufer im Auge behielten.
In diesem Jahr strengten sich die Kinder besonders an, da der Förderverein der Schule im kommenden Schuljahr gern unser Zirkusprojekt unterstützen möchte und dafür bereits jetzt Geld sammelt. 
Nun heißt es für die Kinder noch ihre Sponsorengelder einzusammeln und bei ihren Klassenlehrerinnen abzugeben und dann sind wir gespannt, wie viel Geld wir in diesem Jahr erlaufen konnten.
Ein großer Dank geht an alle Eltern, die uns an diesem Tag unterstützt haben und natürlich auch an unsere Schülerinnen und Schüler, die sich so angestrengt haben.

 

Englisch Theatergruppe besucht ARS

Am 19.03.2019 hat uns die englische Theatergruppe "White Horse" besucht. Sie haben jeweils für die Klassenstufen 1 und 2 sowie für die Klassenstufen 3 und 4 ein Theaterstück aufgeführt.
Diese hießen ‘The Mice in the Clock’ und ‘The Firebird’.
Die Aufführung begeisterte die Schüler, unteranderem durch die Verwendung einfacher englischer Vokabeln und zahlreichen Requisiten. Anschließend standen die beiden Darsteller, die aus England kamen, den Kindern zum Gespräch zur Verfügung.
Wir freuen uns schon auf ihren nächsten Besuch.

Tief im Weltall

Unter dem Motto "Weltraum" stand in diesem Jahr unsere Karnevalsfeier der Schule. Am 28.02.2019 verkleideten sich (fast) alle Kinder und Lehrerinnen der ARS und wurden zur Astronauten, Aliens, Weltraumprinzessinnnen oder vieles mehr.
Nach zwei schönen Stunden in der Klasse und der traditionellen Polonaise durch das Schulgebäude, ging es nach der großen Pause für alle Feiernden in der Turnhalle weiter. Die festliche dekorierte Turnhalle, für die einige Klassen in Kunst fleißig Dekorationen gebasteltet hatten, wurden zum galaktischen Feiern genutzt. Neben Tänzen mit der ganzen Schule führten einige Kinder eigene Tänze vor und natürlich wurden wieder die Preisträger für das tollste Kostüm gesucht und gefunden.
Am Ende waren sich alle einige: es war ein lustiger Schultag!


Märchen einmal anders erleben - Die Märchenerzählerin war da!

Es war einmal…
So fangen die meisten Märchen an, die wir im Unterricht gelesen haben.
Am 19. und 20. Februar 2019 waren die Kinder schon morgens ganz gespannt, denn sie warteten auf eine Märchenerzählerin, die in die Aula zu uns in die Schule kommen sollte.
Endlich war es dann für die meisten Klassen soweit: Zwei Schulstunden lang faszinierte Frau Drechsler (Märchenerzählerin aus Krefeld) die meisten Kinder der Schule mit einem tollen Programm zu verschiedenen Märchen: u .a. ‚Die Bienenkönigin‘ und ‚Der Schweinehirt‘. Sie brachte verschiedene Musikinstrumente mit, so dass die Kinder sehr viel Freude und Begeisterung zeigten. Immer wieder bezog sie die Kinder in das Erzählen des Märchens mit ein, so dass es die ganze Zeit spannend blieb. So fragte sie die Kinder beim bekannten Märchen ‚Rumpelstilzchen‘ nach möglichen Namen, wie das Männchen heißen könnte. Das war lustig für die Kinder. Immer wieder sagte sie mit verstellter Stimme: „Nein, so heiße ich nicht.“ Als Rumpelstilzchen dann seinen Namen verriet als er um das Feuer tanzte, durften die Kinder das Rumpelstilzchenlied mitsingen, was Frau Drechsler mit einer afrikanischen Trommel begleitete. Einfach spitze!
Das afrikanische Märchen wird wahrscheinlich allen in ganz besonderer Erinnerung bleiben und den Namen des Baums, „der wunderbare Früchte trägt“, werden wir auch nie wieder vergessen. Unterlegt wurde das Märchen auch hier wieder mit verschiedenen Instrumenten, die Frau Drechsler zwischendurch immer wieder den Kindern erklärte.
Es wurde zu keiner Zeit langweilig, auch wenn die Kinder viel zuhören mussten: Sie durften zu den Bewegungen der Tiere in der Geschichte auf ihren Beinen mittrommeln und fieberten mit den Tieren mit, dass sie endlich den Namen des verzauberten Baumes vom Löwen erfuhren.
Mit dem Gesang „Ungali – Ungali heißt der Baum, der wunderbare Früchte trägt“ sind wir zurück in die Klasse gegangen und freuten uns über den tollen Besuch von Frau Drechsler


Schnee an der ARS

Hänsel und Gretel

Am 10.12.2018 standen vier große Busse, die vom Förderverein finanziert wurden, vor der Adolf-Reichwein-Schule und brachten alle Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrerinnen nach Rheinberg ins Theater.
Dort saßen die Kinder nach Klassen geordnet auf ihren roten Polstern und warteten gespannt, dass die Vorstellung des Märchens "Hänsel und Gretel" beginnt. Zwei Schauspieler schlüpften dabei in die Rollen von Gretel, Hänsel, dem Vater, der Stiefmutter und der bösen Hexe. Musikalisch untermalt konnten die Kinder die Geschichte von Hänsel und Gretel miterleben und als es mit den Bussen nach dem Ende der Vorstellung wieder zur Schule ging, waren sich alle einig: Nächstes Jahr wollen wir wieder ins Theater fahren.