Offene Ganztagsschule

Seit dem 01.08.2005 hat an der Adolf-Reichwein-Schule die Offene Ganztagsschule mit ihrer Arbeit begonnen und die alten Betreuungsmodelle abgelöst. Weiterhin arbeiten wir jedoch mit dem vertrauten Team und dem Maßnahmeträger Internationaler Bund zusammen.
Aktuell werden 50 Kinder in 2 Gruppen betreut.
Die hohe Akzeptanz und Zufriedenheit von Kindern und Eltern gegenüber unserer ?Pilotphase? zeigt sich bereits in den Anmeldezahlen für das Schuljahr 06/07 (Vollbesetzung in 2 Gruppen und bestehende Warteliste).
Der zugesagte Erweiterungsbau für eine Kindergruppe wird ab Januar realisiert, wenn diese Arbeiten im März abgeschlossen sind, wird der Mensabereich im bestehenden Gebäude eingerichtet und der zweite Gruppenraum renoviert.
Die Improvisationsphase mit der Schulküche im Souterrain sollte bis zum Sommer abgeschlossen sein.
Wir hoffen, dass im Rahmen dieser Bauzeit auch noch Pläne zur kindgerechten Schulhofgestaltung seitens der Stadt umgesetzt werden können.
Weiterhin werden auf der Schulleitungsebene alle Anstrengungen unternommen, den Kindern auch in Zukunft qualitativ hochkarätige pädagogische Angebote im Bereich der OGATA präsentieren zu können. Der kontinuierliche Ideenaustausch ist durch dialogische und transparente Kommunikation auf verschiedenen Ebenen der Gremienarbeit gewährleistet.
  • Steuerungsgruppe
  • Mitarbeiterkonferenz
  • Wöchentlicher Austausch zwischen Schulleitung und OGATA-Teamleitung
  • Teamleitung ist Mitglied der Lehrerkonferenz und Schulkonferenz

Unser gemeinsames Ziel ist die optimale Förderung und Betreuung der uns anvertrauten Kinder. S. dazu auch IV  Qualitätsebenen Punkt 1. 2. 3. 7.  Querverweise zur OGATA
 Anlage: Das pädagogische Konzept zur OGATA